FAQ2018-11-30T09:44:41+00:00

Häufige Fragen

Hier haben wir die häufigsten Fragen für dich gesammelt.
Deine Frage wird in der Übersicht nicht beantwortet? Dann melde dich gerne bei uns.

Warum sollte ich mich für Time Globe entscheiden?2018-11-29T14:58:08+00:00
  • Du erhältst deine Software direkt vom Hersteller. Kalender und Kasse sind zu 100% Eigenprodukte, die kontinuierlich weiterentwickelt werden.
  • Die Kasse und der Kalender sind eigenständige Programme, die du ohne weitere Zusatzmodule und mit deinem eigenen Computer nutzen kannst.
  • Deine Software liegt lokal auf deinem Computer. Deine Daten gehören dir und du kannst so jederzeit darauf zugreifen.
  • Du zahlst für deine Kasse und deinen Terminkalender einen Festpreis pro Monat. Wir erheben keine Kosten pro gebuchtem Termin oder kassiertem Bon: wir wollen dich nicht für mehr gebuchte Termine mit höheren Kosten bestrafen.
  • Unsere Server stehen in Deutschland
  • Du kannst deine Software bei einem Internetausfall weiter benutzen.
  • Individuelle Anpassungen sind auf Wunsch jederzeit möglich.
Welche Hardware benötige ich?2018-11-29T11:43:13+00:00
  • Du kannst deinen vorhandenen Computer weiter nutzen. Wir unterstützen dich aber natürlich auch, falls du neue Hardware benötigst.
  • Als Betriebssystem empfehlen wir Windows 7 oder höher bzw. Mac OS X Yosemite oder höher.
  • Unsere Software benötigt eine Verbindung mit dem Internet, am besten per LAN.
    Sollte dein Internet einmal ausfallen, kannst du weiterhin kassieren und den Offlinemodus nutzen.
  • Du hast die Möglichkeit, im Kalender als Zusatzmodul die Rufnummernerkennung freischalten zu lassen. Dafür benötigst du eine netzwerkfähige Telefonanlage, die CTI-fähig ist und eine LAN Tapi-Schnittstelle besitzt. Wir beraten dich hier gerne, welches Gerät am besten geeignet ist und bieten Unterstützung bei der Installation und Konfiguration.
Wie sicher ist die Onlinebuchung von Time Globe?2018-11-30T09:40:39+00:00

Der Schutz deiner Daten ist uns wichtig. Unsere Server sind ausschließlich in deutschen Rechenzentren untergebracht. Die Onlinebuchung ist per SSL verschlüsselt (erkennbar an der https-Adresse).

Damit du als Unternehmen so sicher wie möglich sein kannst, müssen sich Kunden stets registrieren, um die Onlinebuchung zu nutzen. Dabei muss unter anderem eine gültige E-Mailadresse eingegeben werden. Die Registrierung muss mit einem Registrierungslink an die angegebene Adresse bestätigt werden. Du kannst bestimmen, ob und wieviele Termine der Kunde buchen darf und wie weit im Voraus deine Kunden ihren Termin wieder stornieren können.

Falls ein Kunde mehrmals zu einem online gebuchten Termin nicht erscheint, wird er oder sie automatisch für die Onlinebuchung gesperrt – du kannst im Salon die Sperre aber jederzeit wieder aufheben.

Wollen meine Kunden wirklich online buchen?2018-12-04T09:10:02+00:00

90% der Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen regelmäßig das Internet. Die meisten davon sind auch mobil online unterwegs.
Mit vorhandener Onlinebuchung steigt die Rate der Gäste, die ihren Termin lieber online abschließen, auf bis zu 70%.

Viele deiner Kunden werden die Möglichkeit schätzen, auch außerhalb deiner Öffnungszeiten und am Wochenende buchen zu können. In der Onlinebuchung finden deine Kunden alle gewohnten Dienstleistungen wieder und können auf Wunsch direkt bei ihrem Lieblingsmitarbeiter buchen.

Kann ich mehrere Filialen verwalten?2018-11-29T15:10:23+00:00

Du kannst sowohl über die Kasse als auch über den Kalender mehrere Filialen und Salons verwalten.

Da die Kassen in deinen Filialen lokal installiert sind, stellen wir dir mit unserem „Planet“ eine Oberfläche zur Verfügung, über die du die Umsätze und Statistiken deiner Filialen von überall aus einsehen kannst. Gleichzeitig hast du die Möglichkeit, über den Planet Mitarbeiter und Produkte zentral zu verwalten.

Brauche ich als Friseur einen Datenschutzbeauftragten?2018-11-29T11:14:43+00:00

Das kommt auf die Mitarbeiteranzahl deines Unternehmens an. Du brauchst einen Datenschutzbeauftragten, wenn sich bei dir mehr als 10 Mitarbeiter mit der Verarbeitung von Daten beschäftigen – oder wenn du generell mehr als 20 Mitarbeiter hast.

Da du als Friseur in der Regel eine Vielzahl an personenbezogenen Daten speicherst und verarbeitest, kann ein Datenschutzbeauftragter aber unabhängig von deiner Unternehmensgröße interessant sein. Wir kooperieren hier mit der Overlap OG, die für kleine und mittelgroße Betriebe ein Paket zur Verfügung stellt, in dem du alle wichtigen Infos findest. Hier gibt es weitere Informationen zum DSGVO-Paket: www.dsgvo-friseure.de

Was ändert sich durch die neue Datenschutzgrundverordnung?2018-11-29T11:22:46+00:00

Kurz gesagt: du darfst personenbezogene Daten nur noch speichern, wenn du eine Rechtsgrundlage dafür hast, und hier auch nur so viele, wie für deine Aufgabe (zum Beispiel den Termin) zwingend erforderlich sind. Personenbezogenen Daten sind zum Beispiel der Name, die Adresse, das Geburtsdatum, die Telefonnummer, das Geschlecht oder Gesundheitsdaten (darunter fallen zB auch Hautanalysen).
Eine Rechtsgrundlage ist zum einen ein Termin, den der Kunde bei dir gemacht hat. Dann musst du die Daten aber nach dem Termin direkt wieder löschen. Oder der Kunde gibt dir seine Erlaubnis, die Daten auch länger zu speichern.
Diese Erlaubnis für die Speicherung kannst du in unserem Kalender direkt hinterlegen – so sparst du dir unnötigen Papierkram und bist dennoch auf der sicheren Seite.

Falls ein Kunde Widerspruch einlegt, müssen seine Daten gelöscht werden. Auch hier gibt es die Möglichkeit, den Kunden direkt im Termin DGSVO-konform zu archivieren und zu anonymisieren.

Überzeuge dich selbst – mit einer kostenlosen Demo!

Woher kennst du uns?*
Betreff wählen:*


Bitte sende mir weiteres Informationsmaterial zu!
Bitte ruf mich zurück!